Volvo zahlt 1 Jahr den Strom

Volvo hat ein Angebot erstellt, mit dem PHEV-Kunden (Plug-in-Hybrid) für ein Jahr die Stromkosten für ihr Fahrzeug erstattet werden. Die Kosten hierfür werden, egal wo und wie man lädt nach einem gemittelten Strompreis am Jahresende erstattet.

Volvo-Kunden sollen so dazu bewegt werden, ihren Plug-in-Hybriden so oft wie möglich an einer Ladesäule aufzuladen. Speziell im Dienstwagenbereich gibt es, dass PHEV in erster Linie als Steuersparmodell genutzt, im Alltag aber so gut wie nie nachgeladen würden. Die Volvo-App „Volvo on Call“ wurde hierfür um eine entsprechende Funktion erweitert. Letztendlich zahlt man jedoch mit seinen Daten, denn man erteilt Volvo die Erlaubnis, jeden einzelnen Ladevorgang samt Ort und Zeit personalisiert zu erfassen. Hinzukommend werden ausschließlich die Lademangen erstattet, die von der Bordelektronik erfasst und weitergemeldet werden. Die häufigen Ladeverluste, die je nach Modell und Witterung bei bis zu 20 Prozent liegen, trägt ebenfalls der Kunde. Diese Kosten, die an öffentlichen Ladepunkten mitberechnet und auch bei der heimischen Wallbox über die Stromrechnung mitbezahlt werden, können von der Ladeelektronik des Fahrzeugs nicht erfasst werden.

By Published On: 20. Oktober 2020Categories: DriverslineViews: 357