Europa überholt China bei E-Auto-Verkäufen

Laut einer Studie des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer sind in Europa in diesem Jahr bisher mehr Elektroautos verkauft worden als in China. Und in Europa belegt Deutschland einen Spitzenplatz. In China sind demnach in den ersten 9 Monaten diesen Jahres 662.000 Elektroautos verkauft worden, in der EU, Norwegen und der Schweiz hingegen annähernd 769.000. „Damit dürfte im Jahr 2020 Europa Weltmarktführer bei Elektroautos werden“, schreibt Dudenhöffer.

China ist der Studie zufolge dagegen damit weit davon entfernt, seine eigenen Ziele, nämlich eine E-Autoquote von 10 Prozent, zu erreichen. Bisher liegt sie bei 3,9 Prozent von 17,1 Millionen verkaufter Fahrzeuge. Europa hingegen hat einen Marktanteil von 9 Prozent. Deutschland habe mit 205.000 Neuzulassungen von Elektroautos dabei die klare Spitzenposition in Europa, so Dudenhöffer. Mehr als die Hälfte dieser Fahrzeuge (105.882 Stück) seien Plug-In-Hybride. Diese Sparte spielt in Europa mit 350.770 Einheiten und somit 2,6 mal so vielen als in China eine wesentlich größere Rolle.

Das Tesla-Werk in China mit einer Kapazität von 250.000 Einheiten hat lediglich rund 100.000 Fahrzeuge verkauft.

By Published On: 21. Dezember 2020Categories: DriverslineViews: 345